In Titisee-Neustadt ist ein Kind in einem Schneehaufen verschüttet worden (Symbolbild). Foto: dpa

Beinahe wäre aus einem Spaß im Schnee bitterer Ernst geworden: Ein Landwirt schiebt im Schwarzwald mit einem Pflug Schnee auf einen Haufen. Was er nicht weiß: Genau dort spielen Kinder in einer Höhle.

Titisee-Neustadt - Ein Neunjähriger ist in Titisee-Neustadt (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) in einem Schneehaufen verschüttet worden. Helfer konnten ihn jedoch schnell befreien. Ein 50 Jahre alter Landwirt hatte zuvor mit einem Pflug Schnee auf einen Haufen geschoben, wie ein Polizeisprecher am Montag sagte.

Von Schnee verschüttet

Kinder hatten sich in dem Haufen auf der Rückseite allerdings eine Höhle gebaut und spielten am Samstag dort. Der Neunjährige war in der Höhle und wurde von dem neu aufgetürmten Schnee verschüttet. Der Landwirt und einige Helfer konnten den Jungen laut Polizei aber unmittelbar befreien. Er kam vorsorglich in ein Krankenhaus, blieb aber unverletzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: