Die Erdmassen zeigen, wie heftig der Hangrutsch war. Foto: Wegner/Schwarzwälder Bote

Nach mehreren Erdrutschen im Schwarzwald sind ein Gebäude und ein Parkplatz unter Wasser und Erde begraben. Feuerwehr und THW sind im Einsatz.

Schramberg - Ein großer Erdrutsch hat am Montagmorgen einen Parkplatz und ein Gebäude in Schramberg verschüttet. Wie der Schwarzwälder Bote berichtet, gab es zunächst einen Erdrutsch und anschließend zwei weitere, die heftiger ausfielen.

Die Feuerwehr rückte mit acht Fahrzeugen und 35 Mann Besatzung an, holte sich noch das Technische Hilfswerk (THW) zur Unterstützung, um der Wasser- und Schlammmassen Herr zu werden. „Wir pumpen weiteres Wasser aus dem Hang ab und transportieren die Bäume und den Schlamm weg“, erklärte Feuerwehr-Kreispressesprecher Sven Haberer.

Das vom Schlamm begrabene Gebäude ist nach einem ersten Gutachten einsturzgefährdet. Der sich darin befindenen Thomas-Philipps-Markt wurde evakuiert. Erdmassen und Wasser sind in das Gebäude eingedrungen. Laut Aussage des Marktbetreibers war das Gebäude erst im vergangenen Jahr renoviert worden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: