Dieses Kamel lebt gefährlich: Autofahrer haben die Polizei gerufen, nachdem sie das Tier am Straßenrand gesichtet hatten. Foto: dpa

Ein Kamel am Fahrbahnrand einer Bundesstraße verwirrt Autofahrer in Freiburg. Die Polizei schreitet ein und findet auch schnell heraus, wem das Tier gehört.

Stuttgart - Ein Kamel hat bei einigen Autofahrern auf einer Bundesstraße in Freiburg für Verwirrung gesorgt. Das Tier stand am Montag auf einem Parkplatz im Stadtteil St. Georgen, wie ein Sprecher der Polizei am Dienstag sagte. „Der Parkplatz ist nur etwa fünf Meter von der Fahrbahn entfernt, es bestand die Gefahr, dass es weiter auf die Straße läuft“, sagte der Sprecher.

Das Kamel gehört zu einem Wanderzirkus, der in der Nähe gerade seine Zelte aufbaute. Die Besitzer hatten das Tier auf dem Parkplatz abgestellt und nicht angebunden. Daraufhin lief es noch einige Meter weiter in Richtung der Bundesstraße. Nach Angaben des Sprechers waren sich die Besitzer sicher gewesen, dass das Tier nicht davonlaufen würde. Nachdem eine Autofahrerin das Kamel bemerkt hatte, bat die Polizei die Tierhalter es weiter weg von der Fahrbahn abzustellen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: