In der Nähe von Schwäbisch Hall hat es am Montagabend einen Unfall gegeben. Foto: dpa

In der Nähe von Schwäbisch Hall ist ein Tanklastzug umgekippt, der mit einem leicht entflammbaren und ätzenden Stoff beladen war.

Schwäbisch Hall - Ein mit einem leicht entflammbaren und ätzenden Stoff beladener Tanklastzug ist am Montag in der Nähe von Schwäbisch Hall umgekippt. Der Fahrer wurde bei dem Unglück auf der Autobahn 6 verletzt, wie die Polizei berichtete. Den Angaben zufolge war der Schwertransporter aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, stürzte eine Böschung hinab und kippte dann auf einen Feldweg unterhalb der Autobahn um.

Der Tanklastzug war mit 28.000 Liter Flüssigkeit beladen, ein Teil davon sei bereits ausgetreten. Ob dabei das Erdreich verseucht wurde, war zunächst unklar. Nach Angaben der Polizei sei nur eine geringe Menge der Flüssigkeit ausgelaufen. Am späten Abend war der rechte Fahrstreifen noch gesperrt, der Verkehr lief über die Überholspur.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: