In die Villa Elisa sollen vorübergehend Kinder einziehen. Foto: dapd

Der Elternbeirat ist mit der vorübergehenden Nutzung der Villa Elisa als Kindertagesstätte nicht einverstanden.

S-West
Der Elternbeirat der Schwabschule ist verärgert über den Beschluss der Gemeinderäte im Verwaltungsausschuss (VA), nach dem die Kita an der Bismarckstraße übergangsweise in die Villa Elisa ziehen soll. Nur einen Tag vor der Sitzung des VA hatte die Schwabschule ihr Konzept, die Villa zu übernehmen und als Naturerlebnishaus zu nutzen, vorgestellt und seitens des Bezirksbeirats und des Schulverwaltungsamts Zustimmung erhalten. Dass nun vor der Übernahme der Villa durch die Schule 2014 eine Kita interimsweise einziehen soll, schockiert die Eltern. In einem Brief an die Bürgermeister Michael Föll, Susanne Eisenmann und Isabel Fezer bringen sie ihre Sorge zum Ausdruck, dass eine Kita-Nutzung die dringend erforderliche Sanierung der Villa verzögere und deshalb die Schwabschüler nicht wie geplant ab 2014 die Villa nutzen könnten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: