Prinz Charles ist eine echte Chaos-Queen. Foto: Shutterstock / Frederic Legrand - COMEO

Wer hätte das gedacht? Prinz Charles arbeitet an einem überaus chaotischen Schreibtisch. Neben unzähligen Schriftstücken sind auch zahlreiche Erinnerungsstücke zu sehen.

"Nur ein Genie beherrscht das Chaos" - frei nach diesem Zitat von Albert Einstein (1879-1955) scheint Prinz Charles (71) seinen Arbeitsplatz auf seinem Landsitz Birkhall auf dem Balmoral-Gelände in Schottland gestaltet zu haben. Wie unter anderen in einem Twitter-Eintrag zu sehen ist, arbeitet der britische Thronfolger an einem übervollen Schreibtisch.

"Prinz Charles. Ein außergewöhnliches Leben: Die Geschichte des ewigen Thronfolgers" - den "New York Times"-Besteller hier bestellen.

Neben unzähligen Schriftstücken, Papieren, Briefpapier, Büchern, einem Tablet samt Mikrofon sind eine Tasse Tee und viele Fotos, darunter eines seiner Ehefrau (seit 2005) Herzogin Camilla (72) und eines seiner Großmutter Queen Mum (1900-2002), zu sehen.

Bilder am Boden und CD-Stapel

Doch die Fülle beschränkt sich nicht nur auf den Schreibtisch, das gesamte Arbeitszimmer ist voller Erinnerungsstücke wie beispielsweise einem Foto von seinem ersten Enkel Prinz George (6) sowie Kinderzeichnungen. Neben einer grünen Couch, einem Lampenschirm, einer Pflanze und Bildern, die an ein Sideboard gelehnt am Boden stehen, stapeln sich anderorts in dem Raum die CDs.

Das Wichtigste bei all dem Chaos ist aber wohl der entspannte und freundliche Gesichtsausdruck des Prinzen von Wales, der auf dem Foto ebenfalls deutlich zu erkennen ist.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: