Ein Kran beschädigt am Donnerstagmittag mit seiner Greifzange die Oberleitung der Linie S2 zwischen Grunbach und Schorndorf und reißt diese auf einer Länge von hundert Metern herunter. Seit 17.28 Uhr ist die betroffene Strecke wieder befahrbar. (Symbolfoto) Foto: PPFotodesign

Ein Kran beschädigt am Donnerstagmittag mit seiner Greifzange die Oberleitung der Linie S2 zwischen Grunbach und Schorndorf und reißt diese auf einer Länge von hundert Metern herunter. Seit 17.28 Uhr ist die betroffene Strecke wieder befahrbar.

Schorndorf-Weiler - Aufgrund einer beschädigten Oberleitung auf der S-Bahnstrecke zwischen Grunbach und Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) musste das Gleis der Linie S2 in Richtung Schorndorf am Donnerstag von 12.20 Uhr bis 17.28 Uhr gesperrt werden.

Wie die Polizei meldete, kam die Greifzange eines Krans, der im Bereich der Danziger Straße in Weiler, auf einer Baustelle außerhalb des Bahnbetriebes eingesetzt war, gegen 12.20 Uhr an die Oberleitung der S-Bahnlinie in Richtung Schorndorf und riss diese auf einer Länge von rund hundert Metern ab. Bei dem Abriss des Kabels kam es laut Zeugen zum einem kurzen Feuerball. In den angrenzenden Häusern von Weiler fiel für kurze Zeit der Strom aus.

Bis etwa 13.30 Uhr mussten die Gleise in beide Richtungen gesperrt werden, danach gaben die zum Ort des Geschehens gerufenen Techniker das Gleis in Richtung Grunbach wieder frei, auf dem danach sowohl die S-Bahnen der Linie S2 in Richtung Grunbach als auch in Richtung Schorndorf fuhren. Zusätzlich wurde ein Busnotverkehr mit sechs Bussen zwischen Grunbach und Schorndorf eingerichtet.

Der Oberleitungsschaden war gegen 17.28 Uhr behoben, sodass auch das Gleis in Fahrtrichtung Schorndorf wieder freigegeben werden konnte. Im Feierabendverkehr kam es noch zu einigen Verspätungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: