Schorndorf Dieb kehrt zurück – und wird verhaftet

Von wei 

Die Polizei im Rems-Murr-Kreis hat einen ziemlich ungeschickten Ladendieb festgenommen. Foto: Phillip Weingand
Die Polizei im Rems-Murr-Kreis hat einen ziemlich ungeschickten Ladendieb festgenommen. Foto: Phillip Weingand

Mehr als ungeschickt angestellt hat sich ein Ladendieb im Rems-Murr-Kreis: Bei der Flucht rannte er gegen eine Glastüre, vergaß eine Jacke und einen Rucksack – und kehrte schließlich zum Tatort zurück.

Schorndorf - Weil er einen Rucksack und eine Jacke liegen gelassen hatte, ist am Montag in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) ein Ladendieb zum Tatort zurückgekehrt – und dort festgenommen worden. Um die Mittagszeit war der 26-Jährige aufgefallen, weil er in einem Elektromarkt in der Heinkelstraße zwei Konsolenspiele hatte stehlen wollen und dabei die Diebstahlsicherung ausgelöst hatte.

Als ein Mitarbeiter den Mann ansprach, rannte er los – laut dem Polizeibericht gegen eine Glasschiebetüre, die „ihm offenbar zu langsam aufging“. Der Mitarbeiter versuchte bei der Gelegenheit, den Täter festzuhalten. Dabei stürzten beide – der Mitarbeiter verletzte sich dabei am Knöchel. Dem Ladendieb gelang die Flucht – zunächst.

Ein Mitarbeiter verletzt sich am Knöchel

Am Tatort hatte er seine Jacke sowie seinen Rucksack zurückgelassen. Wahrscheinlich ist das der Grund, warum der Mann wenig später zu dem Elektromarkt zurückkehrte. Zu seinem Pech war die Polizei inzwischen eingetroffen – die Handschellen klickten. Der 26-Jährige wurde am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt und sitzt nun in Haft.

Lesen Sie jetzt