Bei einem Fußballspiel in Indonesien hat es einen tragischen Todesfall gegeben. (Symbolfoto) Foto: Pressefoto Baumann

Beim Spiel des indonesischen Vereins Persela Lamongan ist der Torwart mit dem Verteidiger seiner Mannschaft derart unglücklich zusammengestoßen, dass er wenig später im Krankenhaus verstarb.

Jakarta - Der Torwart des Vereins Persela Lamongan ist nach einem Zusammenstoß mit einem Teamkollegen gestorben. Teamkapitän Choirul Huda (38) war mit dem Verteidiger Ramon Rodrigues kollidiert, berichtete die Zeitung „Kompas“ im Internet. Der Torwart brach zusammen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Dort starb er.

Huda erlitt einen Herzstillstand hieß es in einer Mitteilung des Vereins. Der Zusammenstoß hatte demnach Traumata im Schädel, Nacken und möglicherweise auch der Brust verursacht. Ein behandelnder Arzt bestätigte „Kompas“, dass der Torwart an Herzstillstand starb.

Das Unglück ereignete sich beim Erstligaspiel von Persela Lamongan gegen Semen Padang am Sonntag. Huda galt als Clublegende und stand seit 1999 für den Erstligisten Persela im Tor. Am Montag teilte der Verein mit, dass zu Ehren Hudas nunmehr die Trikotnummer 1 nicht mehr vergeben werde.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: