SWR

Schluckauf in der Landesschau Tatjana Geßler hickst sich tapfer durch

Von SIR/dpa 

Während einer Live-Sendung bekam Tatjana Geßler plötzlich Schluckauf - und wurde ihn nicht mehr los. Foto: dpa
Während einer Live-Sendung bekam Tatjana Geßler plötzlich Schluckauf - und wurde ihn nicht mehr los. Foto: dpa

Ein hartnäckiger "Hecker" hat es der SWR-Nachrichtensprecherin Tatjana Geßler am Montagabend schwer gemacht: In der Live-Sendung der Landesschau plagte die Moderatorin der Schluckauf durch die 14-minütige Sendung. Auch Wasser und Luftanhalten während der Filmbeiträge brachten nichts.

Ein hartnäckiger "Hecker" hat es der SWR-Nachrichtensprecherin Tatjana Geßler am Montagabend schwer gemacht: In der Live-Sendung der Landesschau plagte die Moderatorin der Schluckauf durch die 14-minütige Sendung. Auch Wasser und Luftanhalten während der Filmbeiträge brachten nichts.

Stuttgart - An diese Moderation wird sich SWR-Nachrichtensprecherin Tatjana Geßler noch lange erinnern: Während einer Live-Sendung bekam die 43-Jährige plötzlich Schluckauf. Immer wieder hickste sie in der knapp 14 Minuten dauernden „Landesschau aktuell Baden-Württemberg“ am Montagabend. „Während die Beiträge liefen, hat der Regisseur sogar versucht, mich zu erschrecken“, sagte Geßler am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. Zudem habe sie Wasser getrunken und immer wieder die Luft angehalten. Doch alle Mühen waren vergeblich: Erst nach der Sendung hatte sie den Schluckauf besiegt.

Seit ihrer Panne bekommt Geßler viel Trost und Mut im Internet zugesprochen. „Ich habe noch nie so viele E-Mails, Nachrichten und Posts auf Facebook bekommen. Alle Zuschriften waren so lieb“, freute sich die Moderatorin. Darunter seien auch viele Tipps gegen Schluckauf gewesen: „Mir wurde sogar geraten, ein Glas Wasser rückwärts auszutrinken.“ Über das Hicksen der 43-Jährigen hatte am Mittwoch zuerst die „Bild“-Zeitung berichtet.

Geßler moderiert die „Landesschau aktuell Baden-Württemberg“ seit 2011. Zuvor war sie mehr als zehn Jahre für den SWR als Reporterin unterwegs und als Moderatorin von Regional-Magazinen vor der Kamera.

Lesen Sie jetzt