Seit 2009 ist Thomas Wördehoff (65) Intendant der Ludwigsburger Schlossfestspiele. Foto: Reiner Pfister

Die Schlossfestspiele haben erste Ausblicke auf die Saison 2019 gegeben.

Ludwigsburg - Ein „Fest der Interpreten“ hat der Intendant der Schlossfestspiele, Thomas Wördehoff, für die kommende Spielzeit angekündigt. Unter den Künstlern, die 2019 in Ludwigsburg auftreten werden, sind – neben dem Festspielorchester unter Pietari Inkinen, das u. a. im Eröffnungskonzert am 9. Mai Dmitri Schostakowitschs 13. Sinfonie spielen wird – Philippe Herreweghe (mit dem Collegium Vocale Gent), Isabelle Faust (mit dem Kammerorchester Basel), Familie Flöz und der Musikbanda Franui (mit der gemeinsamen Produktion des Stücks „Himmelerde“), Katia und Marielle Labèque, Gautier Capuçon, Jean-Yves Thibaudet, Igor Levit, Mnozil Brass und Sabine Meyer. Außerdem wird die Deutschlandpremiere einer szenischen „Freischütz“-Produktion des Pariser Insula-Orchesters zu sehen und zu hören sein. Mit der Saison 2019 endet Thomas Wördehoffs zehnjährige Ludwigsburger Intendanz. 2020 wird sein Nachfolger Jochen Sandig das Programm der Schlossfestspiele gestalten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: