Eine unangemeldete Techno-Party rief die Polizei auf den Plan. Foto: dpa-Zentralbild

Weil ein 25-Jähriger seine Techno-Party in einer Unterführung der B 27 bei Schlaitdorf nicht angemeldet hatte, mussten die rund 150 Gäste die Heimreise antreten.

Schlaitdorf - Da sich Anwohner bei der Polizei über laute Musik beschwert hatten, ging eine Streifenwagenbesatzung am Mittwochabend in Schlaitdorf (Kreis Esslingen) auf die Suche nach der Lärmquelle.

Wie die Polizei berichtet, wurden die Beamten gegen 22.30 Uhr schließlich fündig. In einer Unterführung der B 27 fand eine Techno-Party statt. Etwa 150 Gäste hatten sich dort versammelt, ein DJ-Pult und eine Lichtanlage sorgten für das passende Ambiente und an einer Bar wurden Getränke angeboten.

Da der 25 jährige Veranstalter keine Genehmigung vorweisen konnte, musste die Party vorzeitig beendet werden. Laut der Polizei verließen alle Gäste die Örtlichkeit, ohne dass es zu weiteren Störungen kam.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: