Drogen konnten bei einem mutmaßlichen Dealer im Rahmen einer Autokontrolle und einer Hausdurchsuchung gefunden werden. Foto: dpa/Lino Mirgeler

Drogen, mögliches Dealergeld und ein Samurai-Schwert entdeckten Fahnder bei der Kontrolle des Autos eines 62-Jährigen in Filderstadt. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurde weiteres Rauschgift entdeckt. Der Mann wurde verhaftet.

Der Polizei ist ein „dicker Fisch“ in Filderstadt ins Netz gegangen: Ein mutmaßlicher Rauschgiftdealer wurde verhaftet sowie Drogen und Bargeld beschlagnahmt. Das wird in einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des auch für den Landkreis Esslingen zuständigen Polizeipräsidiums Reutlingen bekannt gegeben.

Am Dienstagvormittag kontrollierten Beamte einen Autofahrer in der Reutlinger Straße in Filderstadt-Sielmingen. Fahnder des Polizeireviers Filderstadt hielten den 62-Jährigen kurz nach 11.30 Uhr in der Reutlinger Straße an. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs entdecken die Beamten 70 Gramm teilweise verkaufsfertig verpacktes Kokain, Marihuana, eine Feinwaage und ein Samurai-Schwert. Außerdem hatte der Mann einen vierstelligen Bargeldbetrag bei sich. Der 62-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Auf richterlichen Beschluss durchsuchten Ermittler anschließend seine Wohnung in einer Esslinger Kreisgemeinde. Dabei fanden und beschlagnahmten sie nochmals über 800 Gramm Marihuana, knapp 20 Gramm Haschisch und mehrere tausend Euro Bargeld.

Der Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt und befindet sich nun in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart und eine Rauschgiftermittlungsgruppe der Kriminalpolizeidirektion Esslingen ermitteln gegen den 62-Jährigen wegen des Verdachts des unerlaubten bewaffneten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.