Die Europameisterschaft 1996 gewannen sie gemeinsam - doch bei "Schlag den Star" wurden Markus Babbel und Mehmet Scholl zu Konkurrenten. Allerdings nicht lange, denn Letzterer musste bereits nach rund einer Stunde verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Seine Rückkehr zu "Schlag den Star" nach 13 Jahren hatte sich Moderator Matthias Opdenhövel (53) wohl reibungsloser erhofft. Doch der Nachfolger von Elton (53) wurde am Sonntagabend (2. Juni) mit einigen Herausforderungen konfrontiert. So gab es in seiner Premiere eine weitere Premiere in der ProSieben-Show: Erstmals musste ein Ersatzkandidat ran. Ex-Fußballprofi Mehmet Scholl (53) wirkte von Anfang an angeschlagen, unterlag bei den ersten drei Spielen gegen seinen einstigen Europameisterschaftskollegen Markus Babbel (51) und wurde schließlich gegen den weiteren 1996er-Helden Thomas Helmer (59) ausgetauscht. "Mehmet Scholl hat akute Knieprobleme", erklärte Opdenhövel. Es war nicht der einzige Vorfall des Abends.

Um 1.51 Uhr wurde der Sieger verkündet

"Wir haben erstmalig in der Geschichte von 'Schlag den Star' einen Wechsel gehabt", sagte Kommentator Ron Ringguth (58). Später betonte er, dass es bei jeder Ausgabe einen Ersatzkandidaten gebe, der zur Not in der Live-Show einspringen kann. Am Sonntag war das Helmer, der den Rückstand Scholls über den Abend nicht mehr aufholen konnte. Nach rund fünfeinhalb Stunden stand um kurz vor 2 Uhr fest: Markus Babbel darf den Koffer mit 100.000 Euro nach Hause mitnehmen. Er gewann mit 62 zu 43 Punkten.

Damit ging zu später Stunde eine ereignisreiche Show zu Ende - die normalerweise samstags läuft, aber wegen des Champions-League-Finales verlegt worden war. Vor dem Fernseher saß auch der Ex-Moderator: Elton postete in seiner Instagramstory, dass er "heute mit einem lachenden und einem weinenden Auge TV" gucken werde. Er wünsche aber dem gesamten Team eine "reibungslose Show". Doch genau die gab es nicht. Erst bereitete Mehmet Scholl so manchem Zuschauer Sorgen, da er nicht fit wirkte und ausgerechnet bei Fußballspielen Probleme hatte. So wusste er keines von 13 eingeblendeten Vereins-Maskottchen und schaffte es kaum, einen Ball über eine Rampe zu schießen.

Auch nach seiner Auswechslung nach rund einer Stunde folgten weitere Pannen. Beim Wettkampf "Hot Rod", dem ersten ohne Scholl, blieb Babbels Fahrzeug liegen, der daraufhin unkte: "Ihr müsst schon tanken auch!" Dann waren beim Spiel "Magnetkette" die Ketten zu kurz, und beim "Pickleball" schmerzte Babbbels Oberschenkel so sehr, dass er das Spiel abbrach und die Punkte seinem Konkurrenten Helmer überließ.

Am 13. Juli gibt es ein Paar-Duell

"Schlag den Star" gibt es seit 2009 als Variante von "Schlag den Raab" mit Stefan Raab (57). Darin treten jeweils zwei Prominente gegeneinander an und absolvieren bis zu 15 verschiedene Spielrunden, in denen es um Wissen, Geschicklichkeit und Ausdauer geht. Bei der nächsten Ausgabe am 13. Juli treten allerdings zwei Paare gegeneinander an, wie am Abend verkündet wurde: Wayne (47) und Annemarie Carpendale (46) sowie Bushido (45) und Anna-Maria Ferchichi (42). Schauspieler Carpendale kommentierte das bereits auf seiner Instagramseite: "Ein Typ mit großer Klappe, bei dem die Frau die Hosen anhat - versus Bushido."