Eine Regionalbahn in Baden-Württemberg wurde Schauplatz einer Prügelei. Foto: dpa

In einem Regionalzug in Heilbronn ist es zu einer Schlägerei zwischen zwei Fahrgästen und einem Lokführer gekommen. Blessuren gab es auf beiden Seiten.

Bad Friedrichhall - Zwei Fahrgäste haben bei Bad Friedrichshall (Kreis Heilbronn) im Streit auf den Lokführer einer Regionalbahn eingeschlagen. Der 33-Jährige und der jüngere mutmaßliche Angreifer wurden leicht an Kopf und Händen verletzt, wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte.

Der Lokführer hatte am Freitag zunächst die viel zu nah an der Bahnsteigkante stehenden Männer bemerkt und mehrfach sie akustisch gewarnt. Als die 21 und 62 Jahre alten Männer dann in die Bahn von Osterburken nach Heilbronn stiegen, wollte der Lokführer mit beiden reden. Das eskalierte, alle drei gingen schließlich mit Fäusten aufeinander los.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: