Wegen einer Prügelei unter zwei Trainern ist ein Bambini-Fußballspiel abgebrochen worden. Auch die Polizei musste anrücken. (Symbolfoto) Foto: dpa/Carsten Rehder

Ein Streit zwischen zwei Trainern ist bei einem Bambini-Fußballspiel eskaliert. Nach einer Schlägerei der Trainer der Kindermannschaften des VfB Solingen und der SG Hackenberg wurde die Partie abgebrochen.

Solingen - Wegen einer Schlägerei zwischen zwei Trainern ist ein Freundschaftsspiel der Kindermannschaften des VfB Solingen und der SG Hackenberg abgebrochen worden. Zunächst hätte sich der 42 Jahre alte VfB-Trainer ein Wortgefecht mit dem 50-jährigen Co-Trainer der Hackenberger geliefert, teilte die Polizei am Montag mit. „Danach kam es zu Szenen, die man normalerweise nicht bei einem Spiel von fünf und sechs Jahre alten Kindern erwartet“, hieß es in der Mitteilung weiter.

Der VfB-Trainer stürmte demnach am Samstag auf die andere Seite des Spielfeldes. Die beiden Männer hätten sich dann gewürgt, geschlagen und beleidigt. Die Polizei musste anrücken, um die Kontrahenten zu trennen. Wegen der aufgeheizten Stimmung wurde der 42-Jährige mit auf die Wache genommen. Zu den Gründen für den Streit konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: