Ernstes Anliegen bei einem Unterhaltungs-Event: die Schauspielerin Jessica Alba rief bei den Teen Choice Awards zu „Frieden und einem Ende der Gewalt“ auf. Foto:  

Die Schauspielerin Jessica Alba hat bei den Teen Choice Awards Angehörige von Opfern auf die Bühne geholt. Sie rief dazu auf, das Hashtag #StopTheViolence zu benutzen.

Inglewood - Die Schauspielerin Jessica Alba (35) hat sich bei der Verleihung der Teen Choice Awards für ein Ende der Waffengewalt in den USA eingesetzt. „Mehr als je zuvor müssen wir jetzt innehalten, unsere Gefühle zulassen und uns fragen: „Was passiert hier eigentlich?““, sagte Alba bei der Gala im kalifornischen Inglewood, die in der Nacht zum Montag im US-Fernsehen übertragen wurde. Sie rief zu „Frieden und einem Ende der Gewalt“ auf.

Dazu hatte sie Teenager eingeladen, Verwandte der Opfern der Amokläufe und Anschläge von Aurora, Baton Rouge, Dallas, Minneapolis, Orlando, San Bernardino und Newtown. Die Gruppe sei durch etwas verbunden, das schwer zu begreifen sei, sagte Alba. „Sie sind Brüder, Schwestern, Töchter, und Familienangehörige von Menschen, die vor Kurzem Opfer von Waffengewalt wurden.“ Albas Appell: „Es geschieht immer wieder und es muss enden.“ Viele der Betroffenen seien Teenager.

„Heute stehen wir vereint mit diesen Teenagern“, sagte Alba. „Vereint im Aufruf zu Frieden und einem Ende dieser Gewalt.“ Mehr als je zuvor müsse man sich fragen: „Was ist los?“ Die Teenager hätten den Mut gehabt, ihre Trauer auf der Bühne zu zeigen und Haltung zu beziehen. Alle Zuschauer „müssen das jetzt ebenfalls tun“. Alba rief dazu auf, das Hashtag #StopTheViolence zu benutzen.

Die Teen Choice Awards fanden zum 18. Mal statt. In dutzenden Kategorien aus Film, Fernsehen, Musik, Mode und Internet gewannen unter anderem die Schauspieler Chris Evans, Chloe Grace Moretz und Daisy Ridley Preise in Form von Surfbrettern. Der Sänger Justin Timberlake bekam einen Preis für sein Lebenswerk. Über die Gewinner hatten Fans zuvor im Internet entschieden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: