Prominente Freunde setzen sich für Kevin Spacey ein. Foto: Zeynep Demir Aslim/Shutterstock.com

Gerade kamen neue Vorwürfe gegen Kevin Spacey ans Licht. Nun haben prominente Freunde eine Rückkehr des Schauspielers nach Hollywood gefordert. Spacey selbst gab ein TV-Interview.

Liam Neeson (71) und Sharon Stone (66) haben sich zusammen mit Stephen Fry (66) und F. Murray Abraham (84) für die Rückkehr von Kevin Spacey (64) nach Hollywood ausgesprochen. Zuvor hatte es in dem neuen Dokumentarfilm "Spacey Unmasked" weitere Anschuldigungen gegen den Schauspieler gegeben. Dieser hat stets alle Vorwürfe zurückgewiesen.

"Kevin ist ein guter Mensch und ein Mann mit Charakter", sagte Neeson dem "Telegraph" und fügte hinzu, er war "zutiefst betrübt", als er von den Anschuldigungen gegen den "House of Cards"-Darsteller erfuhr.

Spacey hat nicht mehr in Hollywood gearbeitet, seit ihn mehrere Männer ab 2017 des sexuellen Fehlverhaltens beschuldigt haben. Mehrere Klagen gegen ihn wurden fallen gelassen, im Juli 2023 wurde er in einem Prozess in London freigesprochen. In der neuen Doku meldeten sich nun jedoch zehn weitere Männer mit Vorwürfen zu Wort. Spacey wehrte sich in den sozialen Medien gegen die Anschuldigungen: "Ich werde nicht tatenlos zusehen, wie ein sterbender Sender in seinem verzweifelten Versuch, Einschaltquoten zu erzielen, mich mit einer einseitigen 'Dokumentation' angreift."

"Er ist ein Genie"

Liam Neeson sagte nun weiter über seinen Schauspielkollegen, Spacey sei "einer unserer besten Künstler auf der Bühne und vor der Kamera. Unsere Branche braucht ihn und vermisst ihn sehr". Sharon Stone fügte im "Telegraph" hinzu: "Ich kann es kaum erwarten, Kevin wieder bei der Arbeit zu sehen. Er ist ein Genie. Er ist so elegant und lustig, großzügig bis zum Abwinken und weiß mehr über unser Handwerk, als die meisten von uns jemals wissen werden."

F. Murray Abraham sagte der Zeitung unter anderem über Spacey: "Er ist ein guter Mann, ich stehe zu ihm." Stephen Fry kritisierte den Dokumentarfilm: Spacey weiterhin "zu schikanieren und zu jagen", wie könne das "als angemessen und gerechtfertigt angesehen werden?"

Kevin Spacey gibt TV-Interview

Kevin Spacey selbst sprach am Donnerstag mit Chris Cuomo (53) in einem "NewsNation"-Interview - sein erster Fernsehauftritt seit Jahren. Er sagte, er sei "heute so viel glücklicher und lebe ein authentischeres und offeneres Leben". Zudem erklärte er: "Jetzt möchte ich beweisen, dass ich ein Mann mit großem Charakter bin." Die Unterstützung seiner prominenten Freunde bedeute sehr viel für ihn, fügte er hinzu, "es ist sehr erfreulich". Er möchte "einfach nur zurück an die Arbeit gehen", so Spacey.