Nach der Sat.1-Show „Dancing on Ice“ hat sich Sarah Lombardi für die Wahl der nächsten „Miss Germany“ verpflichten lassen. Foto: dpa

Sarah Lombardi wagt sich nach ihren erfolgreichen Auftritten bei „Dancing on Ice“ in ein neues Format: Sie wird Mitglied der Jury der „Miss Germany“-Wahl, die jährlich im Europapark Rust eine neue Schönheitskönigin kürt.

Rust - Die Popsängerin Sarah Lombardi (26) hat sich nach der Sat.1-Show „Dancing on Ice“ für die Wahl der nächsten „Miss Germany“ verpflichten lassen. Sie werde als Mitglied der Jury die neue Schönheitskönigin wählen, teilten die Organisatoren am Dienstag in Rust bei Freiburg mit. Lombardi, die Anfang des Jahres in der Fernsehshow von Sat.1 startete, engagiere sich erstmals für „Miss Germany“.

Neben ihr sitzen in der Jury den Angaben zufolge unter anderem der frühere CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach und die britische Tänzerin Nikeata Thompson („Germany’s Next Topmodel“).

Wahl findet am 23. Februar im Europapark in Rust statt

Die neue „Miss Germany“ wird am 23. Februar im Europa-Park in Rust gewählt. Im Finale stehen den Angaben zufolge 16 junge Frauen aus ganz Deutschland. „Miss Germany“ ist laut Veranstalter der älteste und bedeutendste Schönheitswettbewerb in Deutschland. Gewählt wird jährlich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: