Sat.1 geht mit „Dancing on Ice“ auf Sendung. Das sind die prominenten Teilnehmer. Foto: dpa

Ein bisschen wie „Let’s Dance“, aber auf Eis: Sat.1 versucht es noch mal mit der Eislaufshow „Dancing on Ice“. Man konnte dafür sogar ein paar Promis gewinnen, die noch nicht in allen Dschungelcamps und Containern der Republik gesessen haben.

Köln - Ein Sturz beim Eislaufen kann wirklich wehtun. Das hat jüngst Entertainerin Désirée Nick (62) erfahren müssen - und „Die Nick“ gilt gemeinhin als ausgesprochen widerstandsfähig. Sie hat sich eine Rippenprellung zugezogen. Wenn man sie danach fragt, winkt sie allerdings ab. „Frau Nick hat sehr hohe Selbstheilungskräfte“, sagt sie. „Nach einer Woche war es weg!“

Ob weg oder nicht: Von Prellungen und blauen Flecken ist bei einer kleinen Gruppe B- bis D-Promis im Kölner Stadtteil Ossendorf aktuell recht viel zu hören. Dort wird am Sonntag die erste Live-Show von „Dancing on Ice“ ausgetragen (6. Januar, 20.15 Uhr, Sat.1). Nick ist eine der Kandidatinnen. Ebenso wie etwa Sängerin Sarah Lombardi (26). Seit mehr als drei Monaten läuft das Training. Es gab also viel Zeit, unliebsamen Kontakt mit der Eisoberfläche aufzunehmen. „Zum Glück ist bis jetzt noch nichts Schlimmeres passiert - bis auf ein paar blaue Flecken habe ich überlebt“, sagt Sarah Lombardi.

Parallelen zur RTL-Tanzshow „Let’s Dance“

Das Prinzip ist zu vergleichen mit der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“: Prominente werden von Trainern im Eislaufen geschult und müssen gegen die Konkurrenz im Paarlauf bestehen. 2006 lief „Dancing on Ice“ auch schonmal bei RTL, kam aber nicht über eine Staffel hinaus. Nun versucht es Sat.1 noch einmal. In der Jury sitzt unter anderem Katarina Witt (53), Olympiasiegerin im Eiskunstlauf. Die Promis sind wie üblich mal mehr und mal minder bekannt.

In unserer Bildergalerie finden Sie alle Teilnehmer der Sat.1-Sendung. Klicken Sie sich durch!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: