"Sag Dankeschön mit roten Rosen"

Von "Marbach und Bottwartal" 

VdK Steinheim-Murr Der Ortsverein des Sozialverbands hat mit seiner Weihnachtsfeier den Reigen der Adventszeit eröffnet. Die Mitglieder erfahren unter anderem, wofür ihr Monatsbeitrag verwendet wird.

VdK Steinheim-Murr Der Ortsverein des Sozialverbands hat mit seiner Weihnachtsfeier den Reigen der Adventszeit eröffnet. Die Mitglieder erfahren unter anderem, wofür ihr Monatsbeitrag verwendet wird.

Steinheim/Murr Im schön geschmückten Lammsaal konnte der erste Vorsitzende Heinz Hörpel 64 Gäste begrüßen. Ein besonderer Gruß erging an die beiden Bürgermeister Thomas Rosner und Manfred Hollenbach, an die neue Pfarrerin Frau Säuberlich von der evangelischen Kirche Steinheim und an Hartmut Singer vom VdK Kreisverband Ludwigsburg.

Herr Singer überbrachte zunächst herzliche Grüße von Frau Lindner aus Ludwigsburg. Danach ging er kurz auf die schon oft gestellte Frage ein: Was passiert eigentlich mit den Mitgliedsbeitrag, der bei zirka fünf Euro monatlich liegt? Davon geht ein Euro an den Kreisverband, ein weiterer an den Bundesverband, 1,64 Euro ist für die Soziale-Rechtschutz-Versicherung. Auch die Zeitung, die jedes Mitglied einmal im Monat erhält, kostet Geld. Der Rest geht an den Ortsverein. Der Sozialverband VdK hat für seine Mitglieder in Rechtssachen 9,5 Millionen Euro erstritten.

Bürgermeister Manfred Hollenbach, freute sich, wieder bei den VdK-Mitgliedern zu sein und bemerkte, wie schnell doch die Zeit vergeht. Ein Jahr sei vorbei - es könnte auch gestern gewesen sein.

Die Organisation VdK wurde nach dem Krieg aufgebaut. An den Volkstrauertagen gedenken wir der Gefallenen und Toten. Diese Feiern sollten auch erhalten bleiben, da doch in Teilen der Welt immer wieder ein Krieg begonnen wird. Seit 1972 kamen die Kriegstreibenden nicht zur Ruhe, dabei sollte man bedenken, dass zur Weihnachtszeit mal Ruhe und Frieden einkehren sollten. Wir alle sind mehr oder weniger davon betroffen.

Bürgermeister Thomas Rosner schloss sich seinem Vorredner an. Es sei lobenswert, dass der VdK über die Ortsgrenzen hinaus funktioniere und viele Dinge im sozialem Bereich erwirke. Er habe die Aufgabe, sich auch weiterhin für Bedürftige einzusetzen.

Heinz Hörpel bedankte sich bei den Anwesenden für ihr Kommen, bei der Vorstandschaft für ihre Mithilfe, bei Dora und Ruth, beiden wurde eine schöne Blume überreicht. Zur Überleitung spielte Max Kubitscheck "Sag Dankeschön mit roten Rosen". Auch zu Beginn der Versammlung spielte er einige schöne Weihnachtslieder - auch ihm ein herzliches Dankeschön.

Ruth Miosga, VdK Steinheim-Murr

Lesen Sie jetzt