Pietro Lombardi (li.) wollte gegen Chris Tall bei "Schlag den Star" gewinnen. Gereicht hat es am Ende nicht. Foto: ProSieben/Steffen Z Wolff

Bei "Schlag den Star" haben sich dieses Mal Chris Tall und Pietro Lombardi duelliert. Am Ende musste sich der Sänger geschlagen geben. Daran hat es gelegen...

Pietro Lombardi (31) und Chris Tall (32) haben sich im TV duelliert: In der ProSieben-Sendung "Schlag den Star" traten der Musiker und der Komiker am Samstagabend (2. September) live auf ProSieben gegeneinander an. Am Ende konnte Chris Tall jubeln, er triumphierte nach zwölf Spielen mit 68:12 klar über Lombardi. Der Sieger einer laut dem Sender "kürzesten 'Schlag den Star'-Ausgaben" darf sich über 100.000 Euro freuen. Durch den Abend führte wie üblich Elton (52), während Ron Ringguth (57) kommentierte.

Sieger Chris Tall erklärte ProSieben zufolge hinterher: Für Pietro und ihn sei es das Wichtigste gewesen, "eine coole Show zu machen. Wir wollten unterhalten". Der Comedian fügte hinzu: "Wir wollten der Pietro sein, der er ist. Wir wollten der Chris sein, der ich bin. Und das waren wir die ganze Zeit. Wir sind als Freunde rein, wir sind als Freunde raus. Ich bin unglaublich happy jetzt diesen legendären Geldkoffer in der Hand gehabt zu haben."

"Ich bin so enttäuscht von mir"

Pietro Lombardi zeigt sich unterdessen als fairer Verlierer. In seinen Instagram-Storys gratuliert der Musiker nach der TV-Show Chris Tall zu dessen Sieg. Der 31-Jährige erklärte: "Es hat bei mir einfach nicht sein sollen heute. Irgendwas war komisch." Der Sänger sagt aber auch: "Keine Ausreden". Beide hätten die gleichen Spiele und Chancen gehabt. Sein Gegner sei "fokussierter und konzentrierter" gewesen und habe verdient gewonnen. Er sei zudem "null traurig", so Lombardi.

In der Mitteilung des Senders heißt es zudem von Pietro Lombardi: "Ich bin so enttäuscht von mir, weil ich das Blackout nicht rausbekommen habe. Ich war heute nicht da, das muss ich akzeptieren. Da gibt's auch keine Ausreden. Chris hat fair gewonnen. Ich war einfach nicht da, wo ich sein sollte. Deswegen: Ladet mich im nächsten Jahr wieder ein - aller guten Dinge sind drei."

In der nächsten Ausgabe "Schlag den Star", am 30. September, tritt Comedian Michael Mittermeier (57) gegen seinen Kollegen Olaf Schubert (55) an, wie ProSieben ebenfalls bekannt gab.