Die 21-Jährige baute bei Sachsenheim einen schweren Unfall. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Eine 21-Jährige schnappt sich am Dienstag das Auto ihrer Mutter und rast durch Sachsenheim. In einer Kurve kollidiert sie mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Bei der Unfallaufnahme kommen weitere Details ans Tageslicht.

Sachsenheim - Eine 21 Jahre alte Frau soll sich am Dienstagabend in Sachsenheim (Kreis Ludwigsburg) ohne Führerschein ans Steuer des Autos ihrer Mutter gesetzt und einen Unfall gebaut haben. Die Bilanz: Zwei total beschädigte Autos und 11.500 Euro Schaden.

Wie die Polizei meldet, soll sich die 21-Jährige am Dienstag den Opel ihrer Mutter geschnappt haben. Gegen 19 Uhr war sie auf der Straße zwischen Klein- und Großsachsenheim wohl zu schnell unterwegs und geriet deshalb in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte der Opel mit dem VW einer 54-Jährigen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Während der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass die junge Frau zum einen nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und zum anderen das Auto ihrer Mutter ohne deren Wissen nutzte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: