Hamburg (dpa) – Bei den Ausschreitungen einiger Dresdner Fußball-Fans nach dem Zweitliga-Spiel des FC St. Pauli gegen die SG Dynamo hat es offenbar Verletzte gegeben.Zwischen den Fans der beiden Clubs herrscht seit Jahren ein angespanntes Verhältnis.

Hamburg (dpa) – Bei den Ausschreitungen einiger Dresdner Fußball-Fans nach dem Zweitliga-Spiel des FC St. Pauli gegen die SG Dynamo hat es offenbar Verletzte gegeben.Zwischen den Fans der beiden Clubs herrscht seit Jahren ein angespanntes Verhältnis. Nach dem 0:0 hatten Dynamo-Anhänger versuchten, aus ihrem Stehplatz- Block in den Sitzplatzbereich mit St. Pauli-Fans zu klettern. Die Randalierer griffen Ordner an, die sie hindern wollten. Dabei wurden einige Sicherheitsleute verletzt. Erst durch den Einsatz der Polizei konnte die Situation beruhigt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: