Die Grünen sorgen sich um das Wohl der Radfahrer im Stuttgarter Straßenverkehr. Foto: dpa

Das Thema Radverkehr ist ein großes Anliegen der Grünen. In einem Antrag fordern sie nun genauere Planungen.

S-West
Die Grünen beantragen, die Verwaltung möge die Detailplanungen vorstellen zur Verbesserung der Radverkehrssituation am Kräherwald, an der Herderstraße und entlang der L 1187 vom Schattenring bis zum Mahdental. Verbesserungsvorschläge und Ideen habe der Bezirksbeirat in der Vergangenheit schon des Öfteren beschlossen. Was fehle, seien die Planungen, heißt es im Antrag. Weiter wünscht die Fraktion, im Zuge des Umbaus des Überwegs an der Schloss- und Silberburgstraße von der Verwaltung über die Planungen für den Radverkehr informiert zu werden. Außerdem soll die Verwaltung erläutern, wie weiter mit den Vorschlägen aus dem Bürgerhaushalt zum Thema Radverkehr umgegangen wird. Auch die Fahrradachse zwischen dem Marienplatz und dem Hölderlinplatz müsse, so die Grünen, verbessert werden, beispielsweise mit einem Fahrradschutzstreifen entlang der Hohenstaufen- und Silberburgstraße. Die Grünen bitten weiterhin um Vorschläge, wie vorgelagerte Fahrradaufstellflächen an Kreuzungen geschaffen werden können und wie eine zeitliche Bevorrechtigung für Radfahrer an Ampeln realisiert werden kann.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: