In der Nacht zum Donnerstag ist es wegen eines umgekippten Tiefkühl-Lasters zu Behinderungen auf der B 10 gekommen. Der Lkw war gegen 4 Uhr hinter der Anschlussstelle Neuwirtshaus umgekippt. Verletzt wurde niemand.

Stuttgart - In der Nacht zum Donnerstag ist es wegen eines umgekippten Lastwagens zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der B10 gekommen. Der Lkw war gegen 4 Uhr hinter der Anschlussstelle Neuwirtshaus umgekippt. Verletzt wurde niemand.

Der 32 Jahre alte Fahrer des Lkw fuhr in Richtung Stuttgart, als er plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er kam von der Fahrbahn ab und kippte mitsamt Anhänger um. Zur Räumung der Unfallstelle musste zunächst die Tiefkühl-Ladung des Fahrzeugs auf andere Transporter umgeladen werden, bevor die Feuerwehr mit der Bergung beginnen konnte. Währenddessen wurde die Bundesstraße 10 in der Zeit zwischen 5.50 Uhr und 11 Uhr vollständig gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr an der Anschlussstelle Neuwirtshaus um. Dennoch kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Der Wert der Ladung wird auf zirka 30.000 Euro geschätzt. An dem Lkw und dem Anhänger entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 70.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: