Etwa 30 Hobby-Stadtgärtner haben sich an der Aktion Urban Gardening beteiligt und einen kleinen Garten angelegt. Foto: red

Seit dem Wochenende grünt und blüht es in einer Ecke auf dem Dach des Züblin-Parkhauses.

S-Mitte - Seit dem Wochenende grünt und blüht es in einer Ecke auf dem Dach des Züblin-Parkhauses. Etwa 30 Hobby-Stadtgärtner haben sich an der Aktion Urban Gardening – Gärtnern in der Stadt – beteiligt und einen kleinen Garten angelegt. Die Initiatoren sind die Gruppe Ebene 0, die im Erdgeschoss des Züblin-Parkhauses eine Galerie hat, und die Stiftung Geißstraße. Vom frühen Morgen an waren die Hobby-Gärtner am Samstag vor Ort, zunächst war mehr handwerkliches Geschick als der grüne Daumen gefordert. In Gruppen haben die Freiwilligen, die meisten von ihnen Architekten und Künstler, aus Holzbrettern die Umfassungen der Beete zusammengenagelt. In Schubkarren und per Auto wurde die Erde von der Brache auf dem ehemaligen Tankstellenareal direkt neben dem Parkhaus aufs Deck transportiert. Welche Samen eingesetzt werden, hängt vom Geschmack der urbanen Gärtner ab. Tomaten, Kresse, Kürbisse und Blumen – gepflanzt wird, was gefällt. Das Gießen übernimmt die nächsten Tage voraussichtlich noch der Wettergott. Sollte der mal Pause machen, müssen die Gärtner selbst wässern, so wie im eigenen Garten auch .

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: