Eine S-Bahn der Linie S3 ist am Mittwochmorgen in Bad Cannstatt liegen geblieben. Dies hatte Verspätungen auf den Linien S1, S2 und S3 zur Folge. (Symbolbild) Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Eine in Bad Cannstatt liegen gebliebene S-Bahn der Linie S3 hat im morgendlichen S-Bahn-Verkehr für Chaos gesorgt. Es kam zu Verspätungen und Ausfällen.

Stuttgart-Bad Cannstatt - Eine S-Bahn der Linie S3 ist am Mittwochmorgen gegen 7.45 Uhr auf der Strecke zwischen Bad Cannstatt und Stuttgart Hauptbahnhof in Stuttgart-Mitte wegen eines technischen Defekts liegengeblieben.

Wie ein Sprecher der Deutschen Bahn mitteilte, stand der Zug für rund zehn Minuten auf den Gleisen, bevor er seine Fahrt bis Stuttgart-Vaihingen weiter aufnehmen konnte. Dort wurde er aus dem Verkehr gezogen.

Das hatte Auswirkungen auf den Verkehr der Linien S1, S2 und S3. Laut des Deutsche-Bahn-Sprechers waren zwölf S-Bahnen insgesamt 110 Minuten verspätet. Eine fiel komplett, acht weitere auf Teilstrecken aus.

Weitere Informationen gibt es auf der Störungsseite des VVS.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: