S-Bahn-Chaos in Stuttgart: eine gerissene Oberleitung legt die Linien lahm. Foto: Leif Piechowski

Am Dienstag ist es zu massiven Ausfällen im S-Bahn-Verkehr in und um Stuttgart gekommen. Die Reparaturarbeiten an der gerissenen Oberleitungen dauern noch an.

Stuttgart - Eine gerissene Oberleitung hat am Dienstagmorgen für Verzögerungen und Behinderungen im S-Bahn-Verkehr in Stuttgart gesorgt.

Wie ein Sprecher der Bahn mitteilte, waren Teile der Oberleitung in der Tunnelröhre zwischen den Haltestellen Universität und Hauptbahnhof gerissen. Eine S-Bahn mit mehreren hundert Fahrgästen, die in dem Tunnel kurz vor der Haltestelle Stuttgart-Schwabstraße mit der gerissenen Leitung kollidierte und dadurch zum Stehen kam, musste von der Polizei evakuiert werden.

Da der Strom in diesem Bereich abgeschaltet werden musste, war auch das Gegengleis nicht mehr befahrbar. Die Reparaturarbeiten werden voraussichtlich noch bis zum Nachmittag andauern.

Die S-Bahn-Linien 1 bis 6 wurden umgeleitet oder fuhren verkürzt. Die Ursache der Störung ist noch immer unklar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: