Die Bundespolizei nimmt Hinweise zu den Tätern entgegen (Symbolbild). Foto: dpa

Eine fünfköpfige Gruppe belästigt in der Nacht zu Samstag zwei Frauen an einer S-Bahn-Station in Stuttgart. Ein junger Mann will den Frauen zu Hilfe kommen – und wird dafür attackiert.

Stuttgart - Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Samstag an der S-Bahnhaltestelle Stuttgart-Stadtmitte einen 21-jährigen Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ihn mehrfach getreten.

Wie die Polizei mitteilt, beobachtete der 21-Jährige gegen 2.15 Uhr eine fünfköpfige Männergruppe dabei, wie diese offenbar zwei Frauen belästigten. Als er die Unbekannten ansprach und zum Unterlassen aufforderte, soll er von mindestens vier Männern aus der Gruppe heraus unvermittelt attackiert worden sein.

Junger Mann flüchtete mit S-Bahn

Der 21-Jährige flüchtete gemeinsam mit seiner Begleiterin anschließend in eine eingefahrene S-Bahn in Richtung Hauptbahnhof Stuttgart. Einer der unbekannten Täter wird als etwa 1,80 Meter groß mit schmaler Statur und dunkler Hautfarbe beschrieben. Er soll zur Tatzeit eine schwarze Basecap getragen haben. Auffällig bei ihm war eine Tätowierung auf der linken Gesichtshälfte, welche bis unter das Auge reichte. Hinweise zu den Tätern nimmt die Bundespolizei Stuttgart unter der Telefonnummer 0711/870350 entgegen.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: