Ein kleines, aber feines Detail ist derzeit in den Ansagen der Stuttgarter S-Bahn anders (Symbolbild). Foto: Leserfotograf bdslucky48

Ja, wie? Ist das "S" bei den Ansagen in den Stuttgarter S-Bahnen Sparmaßnahmen zum Opfer gefallen? Ein Sprecher der Deutschen Bahn gibt Entwarnung - und prognostiziert eine baldige Rückkehr des Buchstabens.

Stuttgart - Die Ansagen in den S-Bahnen in Stuttgart haben in den vergangenen Wochen bei Fahrgästen für Verwirrung gesorgt. "Da fehlt das 'S'", bestätigt ein Sprecher der Deutschen Bahn. "Aber es kommt bald wieder."

Es ist ein kleines Detail: Normalerweise lautet eine Ansage beispielsweise "S1 nach Kirchheim/Teck, nächster Halt Plochingen." Doch nun fehlen das "S" und das kleine Wörtchen "nach", die Ansage startet erst bei der Linienziffer. Schuld ist laut des Bahn-Sprechers ein Software-Fehler, betroffen seien 87 Züge der neueren Baureihe 430 und fast ausschließlich Züge der Linien 1 - pardon, S1, S2 und S3. "Jetzt werden neue Daten erstellt und diese werden dann in das System der Züge eingespielt", so der Bahn-Sprecher.

Das dauert - aber bis zum 11. Januar soll das Comeback des "S" in den Ansagen geglückt sein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: