Wird es solch ein Bild in Zukunft nicht mehr geben? Britney Spears soll über einen Rückzug aus dem Musikgeschäft nachdenken. Foto: imago/Matrix

Britney Spears genießt derzeit ihr Privatleben nach dem Triumph vor Gericht. Doch nun mehren sich die Gerüchte, dass sie nach dem Ende der Vormundschaft ihres Vaters Jamie nie wieder auf einer Bühne zu sehen sein wird.

Kehrt Britney Spears (39) nie wieder auf eine Bühne zurück? Glaubt man dem US-amerikanischen Klatschportal "TMZ", könnte dies Wirklichkeit werden. Mehrere Quellen, die Spears angeblich nahestehen, berichten, dass die Popsängerin derzeit überhaupt nicht an ein Live-Comeback denke. Sogar ein Verzicht auf alle Live-Auftritte in der Zukunft sei nicht ausgeschlossen.

Generell denke Spears derzeit nicht ans Arbeiten. Sie würde die Verlobung mit Sam Asghari (27) genießen und die Tatsache, dass ihr Vater Jamie (69) nach dem Verlust der Vormundschaft nicht mehr das Sagen habe. Sie wisse zwar, dass ihre Fans sie vermissen, jedoch habe dies derzeit keine Priorität in ihrem Leben. Im Prozess gegen ihren Vater wurde bekannt, dass sowohl das feste Las-Vegas-Engagement als auch die Europa-Tour 2018 gegen ihren Willen organisiert wurde.

Auch ihr Ex-Manager glaubt an Rückzug

Auch ihr ehemaliger Manager, Larry Rudolph (58), der im Juli von seinem Posten zurücktrat, behauptete mehrfach, dass sich Spears in Zukunft aus dem Musikgeschäft zurückziehen wolle.