Nach einem romantischen Abendessen kommen sich Vanessa und Andrej auf dem Sofa näher. Foto: TVNOW

In der fünften Folge der RTL-Kuppelshow „Der Bachelor“ verteilt Junggeselle Andrej Mangold tiefe Blicke und reichlich Küsse. Besonders erwischt hat es die Ditzinger Kandidatin Vanessa.

Stuttgart - Die heiße Phase ist für Bachelor Andrej Mangold definitiv eingeläutet. Es werden zwar immer weniger Rosen-Anwärterinnen, doch die Gefühle werden immer stärker. Drum prüfte der Junggeselle in der fünften Folge noch einmal alle Ladys auf Herz und Nieren – und kam dabei nicht nur einer ziemlich nah.

Den Auftakt der Folge machte ein hartes Aussieben: Andrej lud Cecilia und Nathalia an den Strand ein, um nach einem fünfminütigen Gespräch eine der beiden direkt nach Hause zu schicken. Für Cecilia war die Reise zu Andrejs Herz danach beendet. Und weil relativ wenig Zeit für verhältnismäßig viele Ladys blieb, ging es danach direkt zum Einzeldate mit Christina an den Strand. Bei drei Happen Sushi steckten die beiden ab, ob und inwiefern sie zueinander passen würden. Was sich für die 30-Jährige gut anhörte, schien den Bachelor jedoch nicht ganz zu überzeugen. Beim anschließenden Schmusen im Strandbett fühlte der heiß begehrte Basketballer das Knistern noch nicht und behielt zumindest seine Lippen bei sich – zum Leidwesen von Christina, die allzu gern geknutscht hätte.

Ein romantischer Ausflug macht noch keine Rose

Unter bösen Blicken der Konkurrenz entführte Andrej Kandidatin Steffi am nächsten Morgen zu einem Trip nach La Paz. Schon im Flugzeug kuschelten sich die beiden aneinander, tauchten später Hand in Hand durch Korallenriffs und klopften ihre Zukunftsvorstellungen beim gemeinsamen Abendessen ab. So weit lief es – doch beim ersten Kuss gingen die Meinungen dann auseinander: Was Steffi als „traumhaftes Zungenspiel“ empfand, fühlte sich für Andrej nicht ganz so harmonisch an und sah auch für die Zuschauer nicht besonders gut aus. Nichtsdestotrotz durfte Steffi in seinen Armen aufwachen und sogar zum Frühstück bleiben. „Wir haben die ganze Nacht geredet und ein bisschen geknutscht“, hieß es seitens der Lady. Trotzdem musste die Brünette bei der Entscheidung zittern bis zum Schluss, bekam aber seine letzte Rose.

Tränen lügen nicht

Richtig emotional wurde es für die Ditzinger Kandidatin Vanessa. Nachdem alle gemeinsam mit Popcorn auf dem Sofa Kinderfotos voneinander angesehen hatten, wurde für die Accessoire-Designerin aus einem albernen Scherz der Abend ihrer Träume: „Können wir jetzt nicht eine Sleep-Over-Nacht machen?“, fragte die 26-Jährige in die Runde und wurde prompt zu einem anschließenden Abendessen eingeladen. Im Kerzenschein erzählten sich Vanessa und Andrej von ihren Vätern und vergossen reichlich Tränen, die dann auf dem Sofa ganz schnell weggekuschelt wurden. Mit intensivem Liebesgeflüster und tiefen Blicken näherten sich die beiden Turteltäubchen an – doch einen Kuss gab es für den Bachelor noch nicht. Der nahm es aber wie ein Gentleman und hauchte ihr ins Ohr: „Ich will nichts, was du nicht auch willst.“ Nach einer Umarmung zum Abschied rannte der Sportler ihr allerdings hinterher und vergab die erste Rose an die blonde 26-Jährige.

Ein Bad für die Rosen

Bevor Andrej die restlichen Blumen verteilte, zogen sich alle Teilnehmer noch einmal für eine gemeinsame Poolparty aus. Abwechselnd tauchte ihn Steffi unter Wasser, Nathalia sprang auf seine Schultern, Jade platzierte ihren Ausschnitt in seinem Gesicht und Jenny klammerte sich wie gewohnt mit vollem Körpereinsatz an ihn. „Wenn so viele Weiber auf ihm rumtollen, werde ich sicherlich nicht auch noch mitmachen“, zickte Eva vom Beckenrand. Wieder in Abendgarderobe, mussten schließlich Christina und Ernestine nach Hause fahren.

Klicken Sie sich durch die Highlights der Folge in unserer Bildergalerie. Nächsten Mittwoch geht die Jagd für Nathalia, Jenny, Jade, Eva, Claudia, Nadine und Steffi in die nächste Runde. Die Kuppelshow läuft immer mittwochs um 20.15 Uhr auf RTL.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: