Melanie Müller sorgt mit einem Facebook-Post für Aufsehen. Foto: dpa

Durch RTL-Formate wie Bachelor oder Dschungelcamp erlangte sie eine berüchtigte Berühmtheit – nun sorgt das ehemalige Pornosternchen Melanie Müller mit einem Facebook-Post für Aufsehen.

Stuttgart - Es ist zuletzt ein wenig ruhig geworden um Melanie Müller: Die 29-Jährige, bekannt als RTL-Dschungelkönigin, erwartet derzeit Nachwuchs – und lässt nebenher immer mal wieder auf den sozialen Medien von sich hören. Einer ihrer jüngsten Posts sorgt nun bei einem Großteil ihrer Fans für Stirnrunzeln und Kopfschütteln.

Am 4. August teilte die gebürtige Sächsin einen Beitrag der RTL-Sendung SternTV, in dem Ilka Bessin, früher bekannt als „Cindy aus Marzahn“, für eine Sommerserie über soziale Gerechtigkeit Menschen trifft, die in Altersarmut leben. Dazu kommentiert Melanie Müller auf Facebook unter anderem:

„Ich schäme mich gerade für Deutschland und für unsere Politik vor unseren alten Menschen. Hauptsache unsere Ausländischen Mitbürger haben ein neues Telefon und ewig finanzielle Unterstützung. Nicht falsch verstehen, die, die Asyl dringend brauchen, sollten es in unserem Land auch finden. Aber nicht zahllose junge Männer die arbeitsfähig sind und vor langer Weile nicht wissen wohin mit sich weil der Staat sie zwar aufnimmt, aber nicht beschäftigen kann. Was für eine scheisse passiert in unserem Land! Beschämend und zum kotzen“

Gegenreaktionen in den Kommentaren

Gut zwei Tage später hat Melanie Müller für diesen Beitrag über 3.000 Likes bekommen – doch Hunderte kritisieren die Dschungelkönigin für ihre Aussagen. Ein großer Teil der Fans und Follower scheint die Meinung des ehemaligen Pornosternchens nicht zu teilen und distanziert sich von ohnen. So heißt es unter anderem unter Müllers Post:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: