Nashörner, Büffel und verschiedene Vogelarten: bei ihrer Safari im indischen Kaziranga-Nationalpark konnten Prinz William und Herzogin Kate viele Wildtiere beobachten. Foto: Getty Images Europe

Bei ihrer mehrtägigen Indien-Reise machen Herzogin Kate und Prinz William Station im Kaziranga-Nationalpark. Die Parkverwaltung erhofft sich von dem königlichen Besuch mehr Aufmerksamkeit für den Kampf gegen Wilderer.

Kaziranga - Der britische Prinz William und seine Frau Kate haben eine Safari durch den indischen Kaziranga-Nationalpark unternommen. Während der mehrstündigen Tour in einem offenen Jeep folgten der Herzog und die Herzogin von Cambridge am Mittwoch Wildpfaden und durchquerten Wälder und Grasflächen. Sie hätten Wildschweine, Nashörner, Büffel, Hirsche und zahlreiche Vogelarten beobachtet, sagte ein Regierungsbeamter des indischen Staates Assam. „Sie haben die Fahrt sehr genossen.“

Zudem traf das Paar Mitarbeiter des 480 Quadratkilometer großen Wildreservats im Nordosten Indiens. Prinz William ließ sich die Probleme im Kampf gegen Wilderer erläutern. Wildhüter berichteten, die Kriminellen machten mit hoch entwickelten Automatikwaffen Jagd auf Nashörner, während sie selbst nur alte Gewehre hätten. Erst vor wenigen Tagen war dort ein weiteres Nashorn Wilderern zum Opfer gefallen.

William versuchte sich an einer Maultrommel

Der noch unter britischer Kolonialherrschaft gegründete Kaziranga-Nationalpark verfügt über den weltweit größten Bestand an seltenen Panzernashörnern. Auch gefährdete Zackenhirsche und Weißbrauengibbons leben hier. Die Parkverwaltung erhofft sich von dem königlichen Besuch mehr öffentliche Aufmerksamkeit für die Probleme, mit denen sie zu kämpfen hat.

William und Kate waren am Dienstagabend in dem Park eingetroffen, wo sie in einer Dschungelsiedlung Quartier nahmen. Am Vorabend des Neujahrsfestes Bihu wurden ihnen traditionelle Lieder und Tänze gezeigt. William versuchte sich auf einer Maultrommel aus Bambus, räumte jedoch ein: „Ich brauche etwas mehr Übung.“

Er und Kate werden bis Donnerstag in Kaziranga bleiben, dann einen Abstecher ins benachbarte Bhutan unternehmen und dann das Taj Mahal im Staat Uttar Pradesh besichtigen. Dort war schon Williams Mutter Diana zu Besuch gewesen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: