Wer ist die wahre "Royal Hotness": Klaut Alberts Nichte Charlotte Casiraghi (links) Prinz Williams Schwägerin Pippa Middleton den Titel? Unsere Stilkritik... Foto: dpa

Charlotte Casiraghi mag ein "fürstlicher Feger" sein, doch ganz kann sie Pippa das Wasser nicht reichen.

Monaco - Sie ist so schön wie ihre Mutter Caroline und ihre Großmutter Grace Kelly, doch der Auftritt von Charlotte Casiraghi bei der Hochzeit ihres Onkels Albert mit Charlène hat die großen Erwartungen, die in die junge Monegassin gesetzt wurden, doch eher enttäuscht. Viele hatten sie bereits als neue "Royal Hotness" und damit als Nachfolgerin von Pippa Middleton gesehen, die bei der Hochzeit ihrer Schwester Kate mit dem britischen Prinzen William für Aufsehen sorgte.

Allein Charlottes Kostüm - die 24-Jährige trug ein schulterfreies, vorne geknöpftes Kleid in rosé - konnte nach der Meinung vieler nicht mit der edlen weißen Kreation aus dem Hause Alexander McQueen mithalten, die Pippa in ihrer Funktion als Trauzeugin trug.

Während französische Klatschmedien in Charlotte bereits die nächste "Royal Hotness" ausgemacht haben, ist sich Pippas Fangemeinde im Netz einig: Die Monegassin kann ihrer englischen Rose Pippa nicht das Wasser reichen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: