Auf der A81 ist es am Sonntag zu einem Unfall gekommen. Foto: dpa

Bei einem Unfall auf der A81 ist am Sonntag ein höherer Schaden entstanden. Ein 81-Jähriger hatten offenbar wegen gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Rottenburg - Ein Schaden von rund 23.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Sonntag gegen 13.50 Uhr auf der A81 zwischen den Anschlussstellen Rottenburg und Herrenberg (Kreis Böblingen) ereignet hat.

Wie die Polizei mitteilt, hatte der 81 Jahre alte Fahrer eines BMW womöglich wegen eines plötzlich auftretenden Gesundheitsproblems die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, als er von Singen in Richtung Stuttgart fuhr. Auf der regennassen Fahrbahn stieß er mit dem BMW einer 34-Jährigen und dem Mercedes eines 59-Jährigen zusammen. Beide waren auf dem rechten Fahrstreifen der zweispurigen Autobahn unterwegs gewesen. Anschließend fuhr der 81-Jährige weiter und prallte links noch gegen die Schutzplanken. Nach dem Unfall brachte ein Rettungsdienst den Mann in ein Krankenhaus.

Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand. Zwei der drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war der linke Fahrstreifen bis etwa 15.45 Uhr gesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: