Angler haben Absperrbänder über den See gespannt. Foto: Uwe Deecke

Angler haben rot-weiße Absperrbänder über den Abstatter See gespannt. Sie sollen Kormorane davon abhalten, Fische im See zu picken.

Abstatt - Absperrbänder sind in Corona-Zeiten keine Seltenheit. Am See des Angelsportvereins Abstatt sollen sie aber die Fische schützen. Unterhalb der Firma Bosch haben sich Kormorane so ausgebreitet, dass die Fischbestände abnahmen und die bei Anglern gefürchteten Kormorane einigen Schaden anrichteten. Sonst werden die Vögel an Seen durch Schreckschussanlagen, bewegte und lärmende Scheuchen, Lichtblitze, Lasergewehre, Ballone mit Augen, Modellflugzeuge, oder sogar unter Wasser abgespielte Orcaschreie vertrieben. Am Abstatter See hatte man mit einer Landesperre Erfolg und die Angler haben wieder besser Chancen auf einen guten Fang.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: