Die Karte zeigt die ausgeschilderten Umleitungsstrecken. Foto: Stadt Stuttgart

Wegen Gleisbauarbeiten wird die Bundesstraße B 10 zwischen dem Wender der B 14 und der Kreuzung Rosensteinbrücke gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Für den Stadtbahnverkehr gibt es einen Schienenersatzverkehr.

Bad Cannstatt - Die Bundesstraße B 10 wird am Wochenende (von Freitag, 3. Juni, 20 Uhr, bis Montag, 6. Juni, 5 Uhr) vollständig in beiden Richtungen gesperrt. Der Grund sind Gleisbauarbeiten im Rahmen des Bauprojekts Rosensteintunnel. Gearbeitet wird im Bereich der neuen Stadtbahnhaltestelle vor dem Haupteingang der Wilhelma sowie auf Höhe des B-14-Wenders. Eine örtliche Umleitungsstrecke wird eingerichtet. Wer auf der B 10 aus Richtung Esslingen kommt, wird über die B 14 beziehungsweise über die Gaisburger Brücke auf die Benz-, Mercedes- und Schönestraße umgeleitet. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Hinweise im Leitsystem Neckar-Park zu beachten.

Parkhäuser können angefahren werden

Das Parkhaus der Wilhelma ist erreichbar, allerdings nur über die König-Karls-Brücke aus Richtung Bad Cannstatt, da der Linksabbieger von der Cannstatter Straße aus in Richtung Innenstadt gesperrt ist. Für Besucher, die aus Richtung Innenstadt/Esslingen kommen, ist das Parken auf dem Cannstatter Wasen (P10) empfehlenswert. Wer aus dem Norden kommt, kann das Parkhaus Mahle an der Pragstraße nutzen. Auch das Parkhaus des Mineralbads Leuze ist wie gewohnt erreichbar. Die Parkplätze, die sich unter der König-Karls-Brücke befinden, sind ausschließlich über die König-Karls-Brücke aus Richtung Bad Cannstatt zu erreichen.

Stadtbahn ist unterbrochen

Die Stadtbahnstrecke der Linie U 14 ist von Samstag, 4. Juni, 0.50 Uhr, bis Montag, 6. Juni, 4 Uhr, zwischen den Haltestellen Mineralbäder und Kraftwerk Münster unterbrochen. Es wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Durch den Umsteigeverkehr verlängern sich die Reisezeiten; Fahrgäste sollten daher mehr Zeit einplanen. Eine Fahrradmitnahme in den Bussen ist nicht möglich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: