Mit dem Festival „Rolling Stone Park“ wird es im Europapark Rust ein neues Indoor-Festival geben (Symbolbild). Foto: dpa

Der Südwesten kann sich über ein neues Musikfestival freuen: Neben dem „Southside Festival“ wird es künftig ein Indoor-Festival im Europapark Rust geben.

Rust - Neben dem sommerlichen „Southside Festival“ in Neuhausen ob Eck planen die Veranstalter im Südwesten ein weiteres Musikfestival. Das zweitägige „Rolling Stone Park“ werde künftig jährlich in Rust bei Freiburg stattfinden, sagte eine Festivalsprecherin. Die erste Ausgabe gebe es am 16. und 17. November. Bei der Veranstaltung im Europa-Park in Rust handele es sich um ein neues Indoor-Musik-Festival, das mehr als 30 Programmpunkte auf insgesamt vier Bühnen biete.

Gespielt wird Rock, Independent und Alternative

Mit dem Festival im Herbst und Winter beträten die Veranstalter Neuland, sagte die Sprecherin. Mehrtägige Musikfestivals in Hallen seien, im Gegensatz zu Open-Air-Veranstaltungen, in Deutschland vergleichsweise selten. Es gebe hierfür jedoch einen Markt. Zur Premiere in Rust werden den Angaben zufolge zunächst 2000 bis 2200 Besucher erwartet.

Das Festival widme sich den Musikrichtungen Rock, Independent und Alternative. Auftreten werden zur Premiere den Angaben zufolge unter anderem die britische Musikerin Anna Calvi, die Bands Element Of Crime, Kettcar und The Flaming Lips, Sängerin Laura Gibson sowie der US-Songwriter Ryley Walker.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: