Tausende Musikfans sind am Freitag zu der Premiere des Open-Air-Festivals Rock'n'Heim auf dem Hockenheimring geströmt, um Bands wie Zebrahead, Bonaparte oder Die Ärzte zu sehen. Das Festival findet bis einschließlich Sonntag statt. Foto: dpa

Tausende Musikfans sind am Freitag zu der Premiere des Open-Air-Festivals Rock'n'Heim auf dem Hockenheimring geströmt, um Bands wie Zebrahead, Bonaparte oder Die Ärzte zu sehen. Bis Sonntag wird noch kräftig gerockt.

Hockenheim - Tausende Musikfans sind zu der Premiere des Open-Air-Festivals Rock'n'Heim auf dem Hockenheimring geströmt. Unter strahlend blauem Himmel jubelten sie am Freitag den ersten Acts Zebrahead und Bonaparte zu und tanzten ausgelassen vor der Bühne. Später sollte auch auf einer zweiten Bühne gerockt werden. Einige Fans verkleideten sich passend zum Namen der Punk-Rock-Band Zebrahead als Zebra. Am Abend betraten dann Die Ärzte die Bühne.

Am Samstag kommen unter anderen System of a Down, Long Distance Calling und Deftones. Für Sonntag sind Seeed, Kraftklub und Nine Inch Nails angekündigt. Auf zwei Bühnen treten nach Veranstalterangaben insgesamt mehr als 30 Musikgruppen auf.

Die Veranstalter rechneten für das dreitägige Festival mit rund 40 000 Besuchern. Rock'n'Heim soll es künftig jedes Jahr an diesem Ort geben. Einige Fans hatten schon vor dem Beginn des Festivals ihre Zelte auf dem Campingplatz aufgebaut.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: