Rammstein-Frontman Till Lindemann am 1.8.2013 in Wacken (Archivfoto). Bei „Rock am Ring“ wird die Band in diesem Jahr nicht mehr auftreten. Foto: dpa

Der für den Freitagabend vorgesehene Rammstein-Auftritt bei „Rock am Ring“ konnte wegen des Terrorverdachts nicht stattfinden – Fans der Band hofften auf einen Ausweichtermin – und werden enttäuscht.

Nürnberg - Enttäuschung für Rammstein-Fans bei „Rock am Ring“: Der am Freitagabend wegen eines Terroralarms abgesagte Auftritt der deutschen Band wird aus organisatorischen Gründen nicht nachgeholt.

„Wir wissen, dass sich viele Fans auf das Konzert gefreut haben, die nun enttäuscht sind! Auch wir hätten gern gespielt“, schrieben die Musiker am Samstag auf dem offiziellen Facebook-Account der Band.

Auch auf dem Kurznachrichtenkanal Twitter hieß es: „Leider ist es entgegen anderslautender Gerüchte aufgrund der Festival-Abläufe nicht möglich, die Show bei Rock am Ring heute nachzuholen.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: