Grünen-Chef Robert Habeck sah sich beim Wahlkampf in Thüringen Drohungen ausgesetzt. Foto: dpa/Fabian Sommer

Während des Thüringer Landtagswahlkampfs wurde Grünen-Chef Robert Habeck im Internet bedroht. Die Polizei hat am Freitag die Wohnung des Tatverdächtigen durchsucht.

Erfurt - Nach Drohungen gegen Grünen-Chef Robert Habeck im Thüringer Landtagswahlkampf hat die Polizei am Freitag die Wohnung eines Mannes in Nordthüringen durchsucht. Der 27-Jährige soll in einem sozialen Netzwerk öffentlich zu schweren Straftaten gegen Habeck während dessen Wahlkampftour durch Thüringen aufgerufen haben, wie das Landeskriminalamt mitteilte.

Der Hinweis darauf sei von der Partei gekommen, sagte eine Sprecherin. Der Spitzenkandidat der Thüringer Grünen für die Landtagswahl, Dirk Adams, sagte der Deutschen Presse-Agentur, er habe den Eintrag am vergangenen Montag entdeckt. Habeck ist am Wochenende unter anderem im nordthüringischen Bleicherode unterwegs.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: