Robbie Williams muss sich mit Platz zwei der deutschen Albumcharts zufrieden geben Foto: Fabio Diena/Shutterstock.com

Robbie Williams muss sich mit dem Silberrang zufriedengeben. Sein erstes Weihnachtsalbum überhaupt sowie ein Duett mit Helene Fischer reichen offensichtlich nicht für die Chartspitze aus.

Robbie Williams (45) hat die Spitze der deutschen Albumcharts knapp verpasst. "The Christmas Present", das erste Weihnachtsalbum seiner Karriere, landet eine Woche nach der Veröffentlichung am 22. November lediglich auf Rang zwei, wie von GfK Entertainment ermittelt wurde. Und das trotz "Santa Baby"-Duett mit der deutschen Schlagerkönigin Helene Fischer (35).

Noch kein Weihnachtsgeschenk? Hier können Sie Robbie Williams' neues Album bestellen

Ihm muss sich Robbie Williams geschlagen geben

Leise Töne in der Adventszeit? Nichts da: Auf Platz eins der Albumcharts rangiert Till Lindemanns (56) Neueinsteiger "F & M". Einen solchen Blitzerfolg konnte der 56-Jährige im Jahr 2015 schon einmal feiern, damals mit der ersten Lindemann-Platte "Skills in Pills". Vorwochensieger Silbermond rutscht mit "Schritte" derweil auf Rang 18 ab.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: