Richtlinien für EU-Staaten EU-Parlament verabschiedet neues Antiterrorgesetz

Von red/ dpa 

Das EU-Parlament hat ein neues Antiterrorgesetz verabschiedet. Foto: dpa
Das EU-Parlament hat ein neues Antiterrorgesetz verabschiedet. Foto: dpa

Das hat das EU-Parlament hat ein neues Antiterrorgesetz verabschiedet: Dabei werden unter anderem Ausbildung, Rekrutierung von Terroristen, sowie Reisen zu terroristischen Zwecken in Zukunft unter Strafe gestellt.

Straßburg - Das Europaparlament hat ein neues Antiterrorgesetz verabschiedet. Mit der am Donnerstag in Straßburg beschlossenen Richtlinie werden die Mitgliedstaaten verpflichtet, etwa die Ausbildung und Rekrutierung von Terroristen, die Verherrlichung und Finanzierung ihrer Taten sowie Reisen zu terroristischen Zwecken - auch innerhalb der EU - unter Strafe zu stellen.

Für Deutschland dürfte sich dabei nicht allzu viel ändern. So sind etwa Reisen in Terrorcamps sowie die Terrorfinanzierung bereits unter Strafe gestellt. Es sei aber wichtig, dass in alten Mitgliedstaaten der EU Mindestregeln gelten und angewendet werden, sagte EU-Sicherheitskommissar Julian King in Straßburg.

Lesen Sie jetzt