Diese fünf Hunde wurden in einem Waldgebiet im Rhein-Neckar-Kreis ausgesetzt. Foto: Polizei Mannheim

Fünf verwahrloste Hunde, darunter drei Welpen, sind Anfang Dezember in einem Waldgebiet im Rhein-Neckar-Kreis ausgesetzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Wiesenbach-Langenzell/Rhein-Neckar-Kreis - Bislang Unbekannte haben Ende November beziehungsweise Anfang Dezember fünf Hunde, darunter drei Welpen, in einem Waldgebiet bei Wiesenbach-Langenzell (Rhein-Neckar-Kreis) ausgesetzt. Die Tiere waren verwahrlost, die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten berichten, fanden verschiedene Spaziergänger im Zeitraum zwischen Dienstag, 1. Dezember, und Donnerstag, 3. Dezember im Waldgebiet zwischen Wiesenbach-Langenzell und Dilsbergerhof die fünf Hunde der Rasse „Shih Tzu“. Bei den Tieren handelte es sich um drei Welpen im Alter von circa 12 bis 14 Wochen sowie zwei ausgewachsene Rüden. Die Hunde waren nicht gechipt.

Alarmierte Polizeibeamte nahmen die Vierbeiner zunächst in Obhut und brachten sie anschließend in einem Tierheim, wo sie nun aufgepäppelt werden.

Die Beamten gehen davon aus, dass die Hunde am Waldparkplatz zwischen Langenzell und Dilsbergerhof ausgesetzt wurden. Wie lange sich die Hunde in dem angrenzenden Waldgebiet aufgehalten haben, ist nicht bekannt.

Wer kann Informationen zu den Hunden geben?

Die Ermittler suchen nun Zeugen, die Hinweise zu den Hunden geben können und stellen folgende Fragen:

– Wem sind in der Zeit zwischen dem 1. und 3. Dezember beziehungsweise in den Tagen zuvor verdächtige Fahrzeuge oder Personen aufgefallen, die sich auf dem Waldparkplatz zwischen Wiesenbach-Langenzell und Dilsbergerhof aufgehalten haben?

– Wer kann Hinweise zur Herkunft der Hunde geben - wer hatte bis vor kurzem solche Hunde in Besitz und jetzt nicht mehr?

– Wer hat in den vergangenen Tagen und Wochen einen „Shih Tzu“ erworben oder wem wurde ein solcher Hund zum Kauf angeboten?

Hinweise nimmt die Polizeihundeführerstaffel Walldorf unter der Telefonnummer 06227/358 188-0 oder das Polizeirevier Neckargemünd unter der Telefonnummer 06223/9254-0 entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: