Ein Baby hat seine eigene Befreiung aus einem verschlossenen Auto verschlafen. Foto: dpa

Ein vier Monate altes Mädchen ist von der Feuerwehr aus einem verschlossenen Auto befreit worden. Von der Aufregung bekam die Kleine allerdings nichts mit – sie verschlief die Rettungsaktion.

Weinheim - Das Baby hat einen guten Schlaf: In Weinheim (Rhein-Neckar-Kreis) ist ein vier Monate altes Mädchen von der Feuerwehr aus dem verschlossenen Auto befreit worden. Von der Aufregung bekam die Kleine allerdings nichts mit - sie verschlief die Rettungsaktion auf einem Parkplatz.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte die 35-jährige Mutter die Tochter ins Auto gesetzt und beim Beladen die Beifahrertür angelehnt. Dabei schloss die Verriegelung der Tür, der Schlüssel lag im Innern des Autos. Die Frau rief die Polizei, die die Feuerwehr anforderte. Diese schlug ein kleines Fenster an der Beifahrertür ein, um das Auto zu öffnen - und die Frau konnte ihr Kind wieder in den Armen halten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: