Das Rezept sollte man schnell einlösen. Foto: BearFotos / shutterstock.com

Hier erfahren Sie, wie lange Rezepte für die Krankengymnastik gültig sind und was Sie mit abgelaufenen Rezepten tun sollten.

Wer ein Rezept für eine Physiotherapie erhält, sollte möglichst schnell aktiv werden. Denn das Rezept hat eine begrenzte Gültigkeit.

Rezept für Krankengymnastik: Wie lange gültig?

Gemäß § 15 der Heilmittel-Richtline des Gemeinsamen Bundesausschusses ist ein Rezept für die Physiotherapie 28 Tage gültig. Bei einem dringlichen Behandlungsbedarf verkürzt sich die Gültigkeitsdauer auf 14 Tage. Wie lange ein Rezept gültig ist, steht immer auch auf der Verordnung. Nimmt der Patient die Behandlung in den genannten Fristen nicht auf, verliert das Rezept seine Gültigkeit.

Beispiel: Der Arzt hat am 28.06. ein Rezept für eine Physiotherapie ausgestellt. Die erste Behandlung muss also spätestens am 26.07. erfolgen. In dringenden Fällen am 12.07.

Ein Rezept verliert auch dann seine Gültigkeit, wenn die Behandlung bereits begonnen wurde, aber ohne angemessenen Grund für 14 Tage unterbrochen wird. Als angemessene Begründung gelten zum Beispiel Krankheiten oder Urlaube.

Passend dazu: Den Hausarzt wechseln

Physio-Rezept abgelaufen: Was nun?

Sollte das Rezept für die Krankengymnastik abgelaufen sein, muss man sich ein neues ausstellen lassen. Ansonsten können die Behandlungskosten nicht von der Krankenkasse übernommen werden.