Ein Junge ist bei einem Badeunfall in einem Freizeitpark in letzter Sekunde gerettet worden. (Symbolbild) Foto: dpa

Großes Glück im Unglück hatte ein 6-jähriger Junge am Freitagabend. Das Kind war in einem Freizeitpark beim Rutschen verunglückt. Zufällig waren zu dieser Zeit die richtigen Leute am richtigen Ort.

Leutkirch - Ein sechs Jahre alter Junge ist nach einem Badeunfall in einem Freizeitpark in Leutkirch im Allgäu von anderen Badegästen wiederbelebt und gerettet worden. Er war am Freitagabend in einem unbeaufsichtigten Moment auf die Wasserrutsche gegangen und verunglückt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Ein Ärzte-Ehepaar, das gerade zum Schwimmen gehen wollte, bemerkte das leblose Kind auf dem Boden des Rutschbeckens und holte es aus dem Wasser.

Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes gelang es den beiden Medizinern, das Kind wiederzubeleben. Es war den Angaben zufolge nur wenige Minuten unter Wasser gewesen. Der Junge wurde in ein Krankenhaus nach Kempten gebracht, das er laut Polizei bereits am Sonntag wieder verlassen konnte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: