Der 27-Jährige muss mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen, erklärt die Polizei. (Symbolbild) Foto: dpa

Zwei Lkw-Fahrer konkurrieren an einer Tankstelle um dieselbe Zapfsäule. Es entbrennt ein Streit und wenig später fliegen die Fäuste.

Renningen - An einer Tankstelle in Renningen (Kreis Böblingen) ist am Dienstagvormittag ein Streit zwischen zwei Lkw-Fahrern eskaliert. Die Männer im Alter von 53 und 27 Jahren wollten offenbar gleichzeitig ihre Fahrzeuge tanken und stritten dabei um dieselbe Zapfsäule. Dabei zog der jüngere Fahrer offenbar den Kürzeren, der nach eigenen Aussagen schon länger auf einen freien Platz gewartet hatte.

Während der 53-Jährige seine Zugmaschine volltankte, nahm der erboste 27-Jährige sich die Fahrzeugschlüssel seines Konkurrenten und bedrohte ihn verbal. Als der ältere Fahrer vom Bezahlen zurückkehrte, schlug der 27-Jährige auf ihn ein. Der 53-Jährige fiel zu Boden, wo der Jüngere ihn packte und würgte. Ein Zeuge ging dazwischen und trennte die beiden Trucker.

Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Körperverletzung gegen den 27-Jährigen auf. Der 53-Jährige wurde vom Rettungsdienst versorgt und konnte anschließend weiterfahren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: